Perlen

„Bei Bron führen wir Südsee-, Süßwasser- und Tahitiperlen. Wir lieben die interessanten und einzigartigen Formen, die in den Muscheln entstehen und sich so geschmeidig an das Gold und die Edelsteine in unseren Schmuckstücken anschmiegen.“ Hans Boekhorst, Meistergoldschmied bei Bron

Die Größen unserer Perlen variieren zwischen 8mm und 15mm. Sie sind, wie praktisch alle Perlen auf dem Markt, auf einer ‚Perlfarm‘ gewachsen. Dort werden Kügelchen aus Perlmutt in Austern eingesetzt, die wiederum durch ihren natürlichen Abwehrmechanismus Perlmutt ausschütten. So wachsen in einer Periode von 1 bis mehreren Jahren, die Perlen heran. Nach dem Öffnen der Austern zeigen sie sich in ihren außergewöhnlichen Formen und Farbvariationen.

Farben: weiß, gold, grau

Wo versteckt die Erde den Edelstein: Französisch-Polynesien, Nord-Australien, Philippinen, Japan, China, persischer Golf und Indonesien

Mohs Härtegrad: 2.5-3.5

Schau auch

Die Mohs Härteskala

Die Mohs Härteskala ist eine Skala von 1 bis 10, die die relative Härte eines Minerals angibt. Diamant stellt die härteste Substanz der Welt dar und wird deshalb mit dem höchsten Härtegrad 10 bemessen. Um sich die Mohs Härte weiter zu veranschaulichen hilft es sich vorzustellen, dass ein Mondstein (Härtegrad 6) ungefähr so hart ist wie die Klinge eines Küchenmessers. Ein Fingernagel würde auf der Skala lediglich einen Grad von 2-2.5 messen.

Bei Bron spielt der Härtegrad eine mindere Rolle. Unsere obersten Auswahlkriterien sind die Farbe und die „Lebendigkeit“ der Edelsteine.